3% Rabatt auf Kisten

3% Rabatt auf
Kisten-Bestellungen

Versandkostenfreie Lieferung

versandkostenfreie
Lieferung ab 49 EUR


Zigarren anzünden


Zigarren anzünden -
so geht es richtig

Wie geht das Zigarren anzünden eigentlich richtig ? Nachdem sich der Zigarren-Einsteiger durch die große Auswahl an kubanische Zigarren, dominikanische Zigarren oder Zigarren aus Nicaragua durchgestöbert hat, das richtige Zigarrenformat gewählt hat, stellt sich nun die Frage wie die Zigarre richtig angezündet werden sollte.


Auf einen Blick:

Zigarren Anzünden - mit dem Feuerzeug, Streichholz oder Zedernholz

Das wichtigste Credo beim Zigarren Anzünden ist, dass das Anzünden der Zigarre geruchsneutral sein muss. Ein Benzinfeuerzeug oder eine andere Feuerquelle, die das Aroma der Zigarre negativ beeinflussen könnte, ist tabu.

In der Regel werden Zigarren mit Gas-Feuerzeugen angezündet. Hierfür gibt es Markenhersteller, die praktische und exklusive Feuerzeuge speziell für Zigarren entwickelt haben. Zigarrenfeuerzeuge mit Jet-Flame Technik haben sich als besonders praktisch beim Anzünden der Zigarre erwiesen.

Die Jetflamme des Zigarrenfeuerzeugs bewegt sich im Vergleich zu einem normalen Feuerzeug nicht mehr, sondern bildet eine extra heiße Flamme, vergleichbar einem Strahl, der das punktgenaue Anzünden der Zigarre erleichtert und verbessert. Zigarrenfeuerzeuge gibt es auch mit Double oder Triple Jetflame Technik, bei der zwei oder drei Jetflammen zu einer Jetflame verbunden werden. Jet-Flame Feuerzeuge mit Double oder Triple Jetflame eignen sich besonders gut für dickere Zigarren mit größerem Ringmaß.

Zigarrenfeuerzeuge sollten mit speziellem Feuerzeuggas nachgefült werden. Viele Feuerzeughersteller bieten ihr eigenes Butan-Gas an, das eine besondere Reinheit aufweist und besonders geeignet für die Zigarrenfeuerzeuge sind und das Feuerzeug vor verstopften Düsen oder mangelnder Leistungsfähigkeit bewahrt.

Wer kein Gasfeuerzeug zum Anzünden der Zigarren verwenden möchte, kann seine Zigarre auch mit Streichhölzer anzünden. Während Gasfeuerzeuge ständig nach einem vollen Gastank verlangen, sind Streichhölzer immer einsatzbereit. Auch das Zelebrieren und Genießen spielt für viele Zigarren-Raucher eine große Rolle bei der Entscheidung sich für Streichhölzer zum Anzünden der Zigarren zu entscheiden.

Wer das Anzünden der Zigarren richtig zelebrieren möchte, verwendet ganz stilrecht Zedernholzspäne. Das Anzünden der Zigarre mit einem Zedernholzspan hat nur positive Auswirkungen auf das Aroma der Zigarre und verbreitet darüber hinaus im Raum eine angenehme Zedernholz-Note.

Hilfreiche Accessoires zum Zigarren Anzünden

Zigarren Anzünden - Schritt für Schritt

Ob Sie nun Ihre Zigarre mit einem Zigarrenfeuerzeug, Streichholz oder Zedernholzspan anzünden, spielt beim richtigen Anzünden der Zigarre keine Rolle. Beim richtigen Anzünden der Zigarren empfehlen wir Schritt für Schritt vorzugehen:

Anwärmen der Zigarre Glutkreis der Zigarre aufbauen Zigarre anzünden

1 | Anwärmen der Zigarre

Zum Anzünden der Zigarre wird die Zigarre im 45 Grad Winkel über die Flamme gehalten. Die Zigarre darf dabei die Flamme jedoch noch nicht berühren - sie wird lediglich angewärmt.

2 | Glutkreis der Zigarre aufbauen

Führen Sie nun die Zigarre näher zur Flamme und drehen Sie die Zigarre, immer noch im 45 Grad Winkel haltend, über der Flamme, so dass am Rand der Zigarre ein Glutkreis entsteht.
Der Glutkreis ist beim Anzünden der Zigarre besonders wichtig, denn er sorgt im Rauchverlauf für einen geraden Abbrand. Ist die Zigarre schon zu Beginn nicht richtig angezündet, wird sie im Rauchverlauf nicht mehr gerade abbrennen.

3 | Zigarre anzünden

Nehmen Sie nun die Zigarre zwischen Ihre Lippen und ziehen langsam an der Zigarre während Sie gleichzeitig die Zigarre am Brandende komplett anzünden. Achten Sie dabei darauf, dass das Feuerzeug noch ca. 1cm von dem Brandende entfernt ist. Drehen Sie dabei die Zigarre langsam im Mund, so dass die Zigarre gleichmäßig angezündet wird.