Zigarrenbohrer: handliches Präzisionsinstrument

Zigarrenbohrer: handliches Präzisionsinstrument

Viele Aficionados greifen zu einem Zigarrenbohrer bzw. Rundcutter, um ihre Zigarre rauchbereit zu machen. Dabei handelt es sich um ein klassisches, früher weit verbreitetes Werkzeug, das handlich und einfach zu bedienen ist. Ein Zigarrenbohrer sorgt für einen sauberen Anschnitt, indem eine präzise, stets gleichbleibende Öffnung in den Zigarrenkopf gestanzt wird.

Ob nun ein Zigarrenbohrer oder ein Cutter das geeignetere Tool ist, um eine Zigarre anzuschneiden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Informationen über Funktionsweise, Vor- und Nachteile an die Hand geben.



Wir bieten Ihnen 3% Rabatt für den Kauf von Zigarrenkisten!


Informationen zu Zigarrenbohrer: handliches Präzisionsinstrument

Informationen zu Zigarrenbohrer: handliches Präzisionsinstrument


Zigarrenbohrer: handliches Präzisionsinstrument Beitrag 1

Saubere Öffnung, einfache Benutzung

Während bei Verwendung eines Cutters ein Teil der Kopfkappe komplett abgeschnitten wird, stanzt ein Zigarrenbohrer ein schönes rundes Loch ins Mundende. Daher bezeichnet man einen solchen Rundcutter auch als Punch, was die englische Bezeichnung für Stanze bzw. Lochung ist.

Die Gefahr, zu viel oder zu wenig abzuschneiden, besteht also nicht. Auch das Deckblatt nimmt keinen Schaden, wenn man einen Zigarrenbohrer richtig benutzt und die Zigarren korrekt gelagert sind. Darüber hinaus verhindert er, dass Tabakkrümel im Mund den Rauchgenuss schmälern. Wenn Sie den Bohrer herausziehen, entfernen Sie die Tabakreste nämlich gleich mit. Dass die Verletzungsgefahr bei Verwendung eines Rundcutters gleich null ist, versteht sich von selbst. Gerade für Einsteiger ist ein Zigarrenbohrer daher eine saubere, zuverlässige und sichere Lösung.

Neben der einfachen Benutzung, die auch Ungeübten einen sauberen Anschnitt ermöglicht, haben Zigarrenbohrer noch einen weiteren wichtigen Vorteil: sie sind handlich und können in der Hemd- oder Hosentasche überall hin mitgenommen werden. Viele Modelle verfügen über einen integrierten Ring und lassen sich dadurch einfach am Schlüsselbund befestigen. So wird Ihr Zigarrenbohrer zu einem stylishen und äußerst praktischen Schlüsselanhänger, der Sie auf Schritt und Tritt begleitet.



Zigarrenbohrer: handliches Präzisionsinstrument Beitrag 2

Zigarrenbohrer können viel, aber nicht alles

Wer immer die gleichen Zigarren im Robusto- oder Corona-Format raucht, ist mit dem passenden Zigarrenbohrer in der richtigen Größe also bestens ausgestattet. Schwierig wird es bei unterschiedlichen Formaten, da eine dickere Zigarre natürlich eine größere Öffnung benötigt als eine dünne, damit sie richtig zieht und sich die Aromen wie gewünscht entfalten können. Gänzlich ungeeignet ist ein Rundcutter hingegen für Zigarren mit einem spitzen Kopf, also z.B. für Torpedo- oder Belicoso-Formate.

Bei der Verwendung zu klein dimensionierter Bohrer kann sich außerdem an den Rändern Kondensat bilden, was wiederum zu einer bitteren Note im Rauchverlauf führen kann.

Wer zu einem Zigarrenbohrer greift, sollte unbedingt auf eine gute Lagerung seiner Zigarren achten. Sind diese zu trocken, besteht nämlich auch bei diesem ansonsten einfach zu handhabenden Werkzeug die Gefahr, dass das Deckblatt am Kopf beim Anschneiden einreißt.



Zigarrenbohrer: handliches Präzisionsinstrument Beitrag 3

Qualität als Schlüssel zum Genuss

Zigarre rauchen ist mit viel Leidenschaft verbunden. Das Anschneiden einer Zigarre ist ein wichtiger Bestandteil für den Rauchgenuss. Diesen möchten Sie sich sicher nicht durch das falsche Werkzeug verderben. Wie beim Zigarrencutter spielt daher auch beim Zigarrenbohrer die Schärfe der Klinge eine wichtige Rolle, weshalb wir hier ebenfalls Modelle aus geschärftem Edelstahl empfehlen.

Einige Modelle verfügen darüber hinaus über eine spezielle Auswurftechnik für den aus der Bohrung entfernten Tabak – ein äußerst praktisches Feature! Der Rundcutter wird in den Kopf der Zigarre gebohrt, sanft gedrückt, und zusammen mit dem angebohrten Tabak wieder herausgezogen. Mit einem Click fährt der Zigarrenbohrer heraus, ohne Krümel zu hinterlassen. Die Tabakreste können dann durch einen Schnappmechanismus herausgestoßen und sauber entsorgt werden.



Zigarrenbohrer: handliches Präzisionsinstrument Beitrag 4

Zigarrenbohrer Marken von Adorini bis Zino by Davidoff

Im Paul Bugge Shop können Sie Zigarrenbohrer für jeden Zweck und Geldbeutel online kaufen. Darunter sind günstige Modelle wie der Classic Zigarrenbohrer mit einem praktischen Schlüsselring für den Alltagsgebrauch, aber auch besonders exklusive Modelle aus dem Hause Davidoff mit zwei messerscharfen Klingen. Meistens sind Zigarrenbohrer aus Chrom, Aluminium oder Edelstahl gefertigt, es gibt sie aber auch in Acryl oder Titan.

Wichtig ist, dass das Bohrloch zum Ringmaß der Zigarre passt. Für das beliebte Robusto-Format mit 50- oder 52er-Ringmaß ist beispielsweise ein Stanzdurchmesser von 7 mm bestens geeignet. Viele Rundcutter verfügen über zwei oder mehr Bohrer mit verschiedenen Durchmessern, wenn es doch einmal ein anderes Formatsein soll. Besonders flexibel sind Sie beispielsweise mit dem Magic Zigarrenbohrer Titanium, der sogar vier Klingen mit Durchmessern von 4, 6, 7 und 9 mm hat.

Ein Spezialwerkzeug unter den Zigarrenbohrern ist der Perfect Draw. Er wurde eigens dafür entwickelt, um den Zugwiderstand bei zu fest gerollten Zigarren zu verringern. Die mit scharfen Schneideklingen versehene Spitze, die ein wenig an eine Harpune erinnert, entfernt kleine Tabakstückchen aus der Zigarre und verbessert so das Zugverhalten.





Zigarrenbohrer: handliches Präzisionsinstrument im Paul Bugge Shop online kaufen.
*) Alle Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und allen anderen gesetzlich vorgeschriebenen Steuern, zzgl. Versandkosten

Bequeme Bezahlung!
Bequeme Bezahlung

Zuverlässiger Versand!
Zuverlässiger Versand

Paul Bugge folgen!
Folgen Sie uns auf Facebook     Paul Bugge Instagram